Großhandelspreise im Januar 2017:

Verbraucher+ 4,0 % gegen­über Januar 2016

WIESBADEN – Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Januar 2017 um 4,0 % höher als im Januar 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war dies die höchste Veränderungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat seit Oktober 2011 (+ 4,1 % gegenüber Oktober 2010). Im Dezember 2016 hatte die Jahresveränderungsrate bei + 2,8 % und im November 2016 bei + 0,8 % gelegen. Die auf Großhandelsebene verkauften Waren verteuerten sich im Januar 2017 gegenüber Dezember 2016 um 0,8 %. logo-destatis

Den größten Einfluss auf die Gesamtentwicklung hatten die im Januar 2017 um 16,4 % gegenüber Januar 2016 gestiegenen Großhandelspreise für feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse. Einen höheren Anstieg gegenüber dem Vorjahr hatte es hier zuletzt im März 2011 gegeben (+ 18,9 %). Auch die Preissteigerungen im Großhandel mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug (+ 12,2 %) sowie mit Altmaterial und Reststoffen (+ 31,2 %) spielten eine große Rolle für die Gesamtentwicklung.

Höhere Preisveränderungen gegenüber dem Vorjahr gab es außerdem im Großhandel mit lebenden Tieren (+ 15,9 %) sowie mit Milch, Milcherzeugnissen, Eiern, Speiseölen und Nahrungsfetten (+ 5,5 %). Auch für die meisten Gebrauchs- und Verbrauchsgüter stiegen die Preise gegenüber dem Vorjahr, insgesamt um 0,7 %.

Dagegen waren chemische Erzeugnisse um 2,0 % billiger als im Januar 2016.

Die wichtigsten Preisveränderungen im Januar 2017
Großhandel mit Veränderung zu
Januar 2016
Veränderung zu
Dezember 2016
in %
Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln 0,6 1,0
lebenden Tieren 15,9 – 0,7
Obst, Gemüse und Kartoffeln 0,2 – 0,9
Milch, Milcherzeugnissen, Eiern, Speiseölen und Nahrungsfetten 5,5 0,5
Tabakwaren 3,8 0,1
festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen 16,4 3,1
Erzen, Metallen und Metallhalbzeug 12,2 1,9
chemischen Erzeugnissen – 2,0 1,6
Altmaterial und Reststoffen 31,2 6,1
Index der Großhandelsverkaufspreise
Jahr / Monat 2010 = 100 Veränderung
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
Veränderung
gegenüber
Vormonat
in %
JD = Jahresdurchschnitt
– = nichts vorhanden
2010 JD 100,0 4,7
2011 JD 105,8 5,8
2012 JD 108,0 2,1
2013 JD 107,4 – 0,6
2014 JD 106,1 – 1,2
2015 JD 104,8 – 1,2
2016 JD 103,8 – 1,0
2016 Januar 102,7 – 1,0 – 0,4
Februar 102,2 – 1,9 – 0,5
März 102,5 – 2,6 0,3
April 102,8 – 2,7 0,3
Mai 103,7 – 2,3 0,9
Juni 104,3 – 1,5 0,6
Juli 104,5 – 1,4 0,2
August 103,8 – 1,2 – 0,7
September 104,2 – 0,3 0,4
Oktober 104,6 0,5 0,4
November 104,7 0,8 0,1
Dezember 106,0 2,8 1,2
2017 Januar 106,8 4,0 0,8
Advertisements

Kommentar schreiben - Anm.:Das Setzen von Links ist nicht erlaubt

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s